Autozulieferer und automatisierte Autos – Neue Kooperationen finden sich

von Jürgen Vagt

ich wollte mal die Autozulieferer beleuchten, denn die Automobilzulieferindustrie hat in Deutschland eine immense Bedeutung. Fast 5 Millionen Menschen arbeiten in dieser Branche und nun gibt es zentrales Zukunftsthema innerhalb der Automobilproduktion. Also wie reagieren die Automobilzulieferer auf den Trend zum voll automatisierten Auto, denn grundsätzlich gibt es beim automatisierten Autofahren eigentlich drei Akteursgruppen die konventionellen Autohersteller und die Softwareindustrie. http://automatisiertes-auto.de/die-modellversuche-mit-automatisierte-autos-von-google-eine-erste-bilanz/
und die Automobilzulieferindustrie. Und der Automobilzulieferindustrie kommt eine gesonderte Bedeutung hinzu, es ist ja eigentlich egal, ob deren Teile bei einem tradierten Autohersteller oder bei einem neuen Akteur aus der Softwarewelt wie Google, Apple usw verbaut werden. Daher können die Zulieferer zu einem Züglein an der Waage werden. Das habe ich auch schon in meinem Ebook beschrieben: https://elopage.com/s/JuergenVagt/das-selbstfahrende-auto-wie-google-und-co-unsere-autos-automatisiert-und-die-autoindustrie-veraendert
Und in der Tat bei Magna Steyr laufen 4 Modelle von 3 Marken von den Fließbändern.

Technologie entscheidet

Delphi hat nun eine Kooperation mit BMW und Mobileye bekannt gegeben, der Automobilzulieferer hat sich nun einem etablierten Player der Autoindustrie und einen Software start up zusammen getan, um eine Entwicklungspartnerschaft mit einem Fokus auf das voll automatisiertes Auto fahren bzw. autonomes Auto zu gründen.
https://www.produktion.de/nachrichten/unternehmen-maerkte/autonomes-fahren-bmw-kooperiert-mit-delphi-110.html
Entscheidend ist eben die Technologieführerschaft und nicht die tradierte Branchenstruktur, übrigens sieht es nicht schlecht aus für die deutsche Autozuliefererindustrie. Bosch gilt als Patentweltmeister beim autonomen Auto, so unüberschaubar die Datenlage in diesem Feld auch ist, so kann ich doch feststellen, dass die deutschen Mittelständler die Sensorentechnik beim autonomen Auto nicht verschlafen haben. Auch bei diesem Projekt finde ich den Zeithorizont spannend, denn aus dieser Partnerschaft sollen schon bis 2021 vollständig automatisierte Autos auf den Markt gebracht werden. Also zielt diese Partnerschaft schon auf ein komplettes Fahrzeug ab, dass ziemlich zeitnah auf den Markt gebracht werden soll. Entscheidend ist, aber das Technologie führend ist und diese Technologiepartnerschaft ist herstellerunabhängig . Mit so einem offenen Ansatz kann diese Technologie flexibel skaliert werden und ist eben auch für andere Anbieter nutzbar.

Autonomes Autofahren und Start ups – Treiber dieser Entwicklung!

Von Jürgen Vagt

Apple geistert mit wieder mal durch mit Ihrem selbstfahrenden Auto durch die Nachrichtenlandschaft, aber über dieses Stöckchen springt ich nicht, denn ich will Substanz bieten. Also geht es heute um Start ups und dankenswerterweise hat das Internetmagazin Wired eine Landkarte veröffentlicht, das die wichtigsten Start ups um das autonome bzw. automatisiertes Autos aufzeigt. Wired hat insbesondere das Netz seit 2006 journalistisch begleitet und der ehemalige Chefredakteur Chris Anderson hat mit seinen Bücher, die intellektuellen Grundlagen über die Makerbewegung gelegt. https://www.wired.de/collection/business/selbstfahrendes-auto-autonomes-fahren-startups-branche-liste-infografik
Die Infografik im Jahr 2017 ist natürlich ein Schlaglicht und wird sich in diesem dynamischen Technologieumfeld schnell verändern, denn Start ups gehen ja schnell mal Pleite und natürlich werden einige Schwergewichte der Branche das eine oder andere Start up kaufen.

Welche Technologiethemen dominieren

Nun die Sensortechnik ist relevant, denn ein automatisiertes Auto muss sein Umfeld erkennen und daraus Fahrentscheidungen treffen. In dieser Technologie ist übrigens auch Bosch gut, aber es ist auch ein spannendes Thema für Start ups. Und dann sticht noch, das Thema artifiziell Intelligenz hervor. Also sollen die Systeme des automatisierten Autos auch immer lernen, d. h. Sie sollen aus den Fahrsituationen lernen. http://automatisiertes-auto.de/autonome-autos-und-kuenstliche-intelligenz/
Aber wer wird es schaffen und eigenständig bleiben. Wahrscheinlich wenige, denn die Technik muss in einem Auto verbaut werden und zudem sind insbesondere die Kriegskassen in der Softwareindustrie gut gefüllt. Also wird Google bald auf Einkaufstour gehen.

Wer treibt wenn

Wenn ich mir die Technologien im Themenfeld anschaue, dann kann ich heute nicht sagen, dass die Start ups deutlich innovativer sind, als die konventionelle Automobilindustrie.
Denn an den Technologien werden auch in der Autoindustrie gearbeitet und im Zweifelsfall kann man die entsprechenden Start ups auch kaufen. Ich habe ja ein Buch über Tesla geschrieben und frage mich, ob wir bei automatisierten Autos ein neues Tesla sehen . http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/ . Wenn man als die Pole Softwareindustrie und Autoindustrie sieht, dann gibt es auch vielleicht einen komplett neuen Player.

Autonomes Autofahren von Amazon – Der Onlinehändler will Autohersteller werden

Von Jürgen Vagt

nun haben wir das letzte amerikanische Software-Schwergewicht an Bord, denn Amazon hat nun auch eine Arbeitsgruppe gegründet, um das autonome Auto für die Warenauslieferung zu nutzen. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/logistik-amazon-bereitet-sich-auf-autonomes-fahren-vor-14985797.html
Ich habe hier auf dem Blog häufig darüber berichtet, dass sich voll automatisierte Fahrzeuge im Personennahverkehr durchsetzen und in der Tat lag in 2016 ein Schwerpunkt auf dieser Entwicklung. http://automatisiertes-auto.de/uber-testet-automatisierte-autos/
Aber neben dem Personentransport gibt es auch noch den Warenverkehr und wie ich schon in meinen Ratgeber dargestellt habe, ist die Einführung des automatisierten Autos beim Warentransport einfacher, weil bei der Warenauslieferung keine psychologischen Hürden überwindet werden müssen. https://elopage.com/s/JuergenVagt/das-selbstfahrende-auto-wie-google-und-co-unsere-autos-automatisiert-und-die-autoindustrie-veraendert

Handelslogistiker wird Autohersteller

Denn Menschen müssen beim voll automatisierten Autofahren erst mal die Kontrolle abgeben und die wird eine Hürde für die Automatisierung des Autofahrens sein. Der Durchschnittsbürger glaubt, dass Amazon ein Buchhändler ist und Onlinebestellungen ausliefert und das ist auch irgendwo richtig, aber neben dem klassischen Vertrieb gibt es auch die Clouddienstleistungen und andere Softwarethemen bei amazon. Daher ist der Einstieg ins Autonome bzw. automatisiertes Fahren für amazon ein logischer Schritt und wenn man die Auslieferung der online bestellten Waren übernehmen würde, kann man noch mehr Wertschöpfung bündeln. Mit dem Auftauchen eines neuen Softwareunternehmens haben wiir einen neuen Akteur auf der Softwareseite. Aber wenn man die Zukunftsversion ernst nimmt, dann muss amazon jetzt einen Hersteller im Bereich der Fahrzeughersteller finden.

Uber oder Daimler – Wer wird Konkurrent

Bleibt die Frage, der Partnerwahl. Sicherlich sind die Unternehmenskulturen bei den Softwarekonzernen ähnlicher und als zwischen amazon und einen konventionellen Autohersteller. Aber auch Google musste sich einen Fabrikationspartner suchen und Autohersteller, sind nicht besonders erpicht darauf zur verlängerten Werkbank der Softwareindustrie zu verkommen. Zudem ist amazon eben nicht in der Logistik aktiv, daher haben Sie einen gewissen Nachteil gegenüber den großen und international tätigen Logistikern wie DHL und Konsorten. Ich werde Sie auch weiterhin unterrichten, wie sich die Partnerwahl von amazon gestaltet.