Automatisierte Autos werden für Taxifahrer zur Bedrohung

Von Jürgen Vagt

ich habe ja eben schon über die Bedeutung des automatisierten Autos oder Busses im öffentlichen Nahverkehr geschrieben: http://automatisiertes-auto.de/automatisierte-busse-im-oeffentlichen-nahverkehr-test-in-der-schweiz und http://automatisiertes-auto.de/in-london-sollen-bald-selbstfahrende-autos-fahren .
Das heißt, es könnten zum immensen Veränderungen im Transportsektor führen und bei solche Veränderungen werden Gewinner und Verlierer in dem Transportgewerbe entstehen. Kann also das autonome Auto das Taxi mit einen menschlichen Fahrer ersetzen? Wie ich schon in meinem Post über den Schweizer Testlauf des französischen Busherstellers Nayga beschrieben habe, kann eine Automatisierungstool in einen Verkehrsbus eine zentralisierte Steuerung erlauben und würde somit Effizienzpotenziale im öffentlichen Nahverkehr heben. Es könnte von starren Buslinen abgeweicht werden und eine Art zentralisierte Bedarfssteuerung über die Smartphones der potenziellen Kunden aufgebaut werden. Damit würde der öffentliche Nahverkehr effizienter und der öffentliche Nahverkehr könnte die Kundenbedürfnisse besser abdecken.

Automatisierte Autos ersetzen den menschlichen Taxifahrer

Uber bietet ja schon seit ein paar Jahren das Ridesharing über angeschlossene Fahrer an und wurde damit zum Schrecken des internationalen Taxigewerbes und Uber ist ein zentraler Förderer des automatisierten Autos. Denn schon sind Milliardenaufträge für die konventionelle Autoindustrie im Gespräch und da habe ich ja auch schon drüber berichtet: http://automatisiertes-auto.de/uber-will-automatisierte-autos-von-mercedes-benz-einsetzen/ .
Das Szenario wäre klar, Uber und die anderen Ridesharingplattformen ersetzt den menschlichen Fahrer durch automatisierte Autos und wird so noch rentabler. Denn auch für eine Ridesharingplattform ist die menschlichen Fahrer ein großer Kostenfaktor, so wie bei anderen Logistik Unternehmen auch. Verlieren die Taxifahrer nun durch das automatisiertes Auto Ihren Job?. Wahrscheinlich nicht sofort, aber wenn sich das automatisierte Auto durchsetzt, dann ist das ein realistisches Zukunftsszenario. Und wenn sich das traditionelle Taxigewerbe auflöst, dann könnten auch neue Geschäftsfelder für die traditionellen Autohersteller oder für die us-amerikanischen Softwarekonzerne entstehen. Denn auch Ford in den USA steigert seine Forschungsaktivitäten im Bereich des automatisierten Autos, wenn die Tätigkeiten auch weniger herausgehoben wird als bei deutschen Herstellern. http://automatisiertes-auto.de/mercedes-lkws-fahren-automatisiert-ueber-die-autobahn . Das muss aber auch nichts heißen, denn wenn die traditionellen Autohersteller mit automatisierten Autos das Taxigewerbe übernehmen werden, muss man in Jahrzehnten denken. http://www.focus.de/auto/news/autonomes-fahren-in-new-york-taxifahrer-vor-dem-aus_id_5384374.html .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*