Automatisiertes Fahren beim LKW – Neues von der Nutzfahrzeuge IAA

Von Jürgen Vagt

der Spiegel hat mal wieder ein sehr kritischen Artikel über die Innovationen der deutschen Lkw Industrie veröffentlicht: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/iaa-nutzfahrzeuge-die-besten-innovationen-fuer-lkw-a-1113549.html. Der Spiegel hat ja mein Blogthema schon mit einen Titel im März geehrt, aber nun bekommt die deutsche Llwindustrie Ihr Fett weg, deswegen möchte ich auf automatisiertes Fahren bei LKWs und wegen der gegenwärtigen Nutzfahrzeug IAA eingehen.

Beim Auto geht es um Emotionen und Status und beim Nutzfahrzeuge geht es um Nutzen und Kosten. Deswegen haben Innovationen in der Nutzfahrzeugwelt nur eine Chance, wenn Sie den Speditionen einen Kostenvorteil bieten.

Und da stehen die Chancen für das automatisiertes Fahren nicht schlecht, denn durch Cocooning können Speditionen sparen und Kosten senken.

http://automatisiertes-auto.de/mercedes-lkws-fahren-automatisiert-ueber-die-autobahn/. Cocooning bedeutet, dass automatisierte Lkws in einer Reihe fahren und sich hinter einem Führungslkw bündeln.

Das bedeutet, dass man während der Autobahnfahrt den Personaleinsatz einschränken kann und zudem können Treibstoffkosten gespart werden.

Wo steht die Automatisierung bei den LKWs.

Nun mal abgesehen von den oben beschriebenen Artikel und dem dort beschriebenen Modellversuch von Daimler, gibt es auch diverse Assistenzsysteme von verschiedenen Zuliefern und diese Assistenzsysteme sind auch schon ziemlich seriennah. Aber die diese Assistenzsyteme machen dem menschlichen Fahrer das Truckerleben einfacher und können nicht das Lkwfahren automatisieren und man ist bei diesen präsentierten Innovationen vom autonomen Lkwfahren sehr weit weg. Also mit dem Stand Herbst 2016 kann man noch absehen, ob und wann der menschliche Fahrer beim Nutzfahrzeug ganz oder teilweise ersetzt wird.

Es gibt immer komplexe Assistenzsysteme, die das Fahren und Rangieren vereinfachen. Aber es dreht sich immer noch um den menschlichen Fahrer, es wird auch interessant wie sich Daimler gegen seinen LKW – Wettbewerber Volvo schlägt. Denn Volvo will mit seiner Autosparte schon ab 2020 voll automatisiertes Autos auf den Markt bringen. http://automatisiertes-auto.de/volvo-bringt-2020-automatisierte-autos-auf-den-markt/

Aber auch bei Volvo kann man noch keinen Ansatz für das autonome Fahren sehen, also wo ein LKW ohne Fahrer den Transport bewerkstelligen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*