Automatisiertes Fahren in Niedersachsen – Daten sammeln für die Zukunft!

von 27.01.20
ich habe mich ein bisschen auf das podcasten verlegt: http://automatisiertes-auto.de/willkommen-bei-der-podcastreihe-die-zukunftsmobilisten/
Aber so langsam, aber sicher wird das automatisierte Fahren konkreter und die Parallelen zur Elektromobilität sind erdrückend. Zwar kommt die Nachricht aus der drögen deutschen Förderlandschaft und es gibt keine fancy Fotos aus den USA von den Softwarekonzernen. Das deutsche Zentrum für Luft – und Raumfahrt hat die ersten 7 Kilometer offiziell eröffnet worden und kann die Datensammelei für das automatisierte Fahren beginnen. https://www.heise.de/newsticker/meldung/Datensammelei-fuer-autonomes-Fahren-Testfeld-Niedersachsen-eroeffnet-4630618.html .Solche Tests gibt es an vielen Ecken der Automobilindustrie und die Aufgabe ist immer die Gleiche, weil Daten gesammelt werden müssen, damit automatisierte Autos auch komplexe Fahranforderungen bewältigen können.

Wo steht das automatisierte Fahren?

Wenn man die Experteninterviews aus meiner Podcastreihe: Die Zukunftsmobilisten zusammenfasst, dann ist jetzt im Januar 2020 der Stadtverkehr und der Autobahnverkehr machbar. Gegenwärtig traut sich noch keiner in der Industrie an den Landstraßenverkehr heran und der Schwerpunkt des Projektes in Niedersachsen liegt eben auf den Schwerlastverkehr und Autobahnen. Die Geschwindigkeiten und die damit einhergehenden Gefährdungen sind hoch, aber das Verkehrsgeschehen ist sehr simpel und wenig komplex. In der Stadt ist das Fahrgeschehen sehr komplex, aber das Geschwindigkeitsniveau ist niedrig und somit ist das Gefährdungsniveau auch niedrig. Der Landstraßenverkehr ist genau zwischen den Polen. Mit dieser Erkenntnis ist man schon einen Schritt weiter, denn die Etablierung des autonomen Fahrens beginnt bei diesen beiden Polen, also in der Stadt und auf der Autobahn. Also werden auf Autobahnen erst mal Daten gesammelt und die Systeme werden optimiert und damit wird auch die These bestätigt, dass das automatisierte Auto eben auch eine digitalisiertes Auto sein wird. So wie Google seit 20 Jahren Suchanfragen und damit Daten sammelt, werden auch die Umweltdaten des automatisierten Autos gesammelt und damit wird das autonome Fahren immer leistungsfähiger. Wenn man diese Erkenntnis ernst nimmt, dann ist die Etablierung des automatisierten Fahrens nur eine Frage der Zeit. Das Rennen um diesen Multi-Milliardenmarkt hat also begonnen und ich berichte über dieses Rennen.

Mehr dazu hier: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/ und vernetzen können Sie sich hier: https://www.xing.com/communities/groups/elektrische-fahrzeuge-in-die-fahrzeugflotte-8554-1104577 und ich bitte um finanzielle Unterstützung: http://elektroautovergleich.org/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/ Zu meiner Fördermittelberatung geht es hier:  http://automatisiertes-auto.de/foerdermittelberatung-in-der-zukunftsmobilitaet-new-mobility/ . Sie können Vorträge buchen: http://elektroautovergleich.org/referenzen-innovationsworkshops-vortraege-beratung/ und Podcastinterviews mit Akteuren der Verkehrswende gibt es hier: https://podcastreihe-die-zukunftsmobilisten.podigee.io

Veröffentlicht von

Juergen Vagt

Unterstützen Sie Elektroautovergleich.org und automatisiertes-auto.de ! Jürgen Vagt IBAN: DE91 2009 0500 0002 4932 41 BIC: GENODEF1S15 (Netbank) Verwendungszweck: Elektroautovergleich.org / automatisiertes-auto.de https://steadyhq.com/en/juergenvagt https://www.patreon.com/JuergenVagt http://automatisiertes-auto.de/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*