Autonome Autos und 5G – Die Entscheidung in Brüssel

von 23.04.19 Jürgen Vagt
in den nächsten Wochen soll es ein High-Noon geben, denn auf europäischer Ebene soll es eine Entscheidung geben, ob nun 5G als Datenstandard verbindlich werden soll oder ob die bestehende drahtlosen Verbindungen (WLAN) weiter entwickelt werden sollen. https://de.reuters.com/article/eu-autonomes-fahren-idDEKCN1RT0BA
Diese Entscheidung muss durch die Europäische Union getroffen werden und wird als politische Rahmenbedingungen für die Telekoms und die Autobauer gelten. Hier geht es um das automatisierte Auto und daher geht es um die Frage, wie das automatisierte Auto kommuniziert. Da gehen die Meinungen in der Fachwelt auseinander, einerseits meinen einige, dass 5 G nicht unbedingt notwendig ist. http://automatisiertes-auto.de/autonome-autos-und-das-silicon-valley-dr-mario-herger-bei-den-zukunftsmobilisten/ aber anderseits meinen einige Fachleute, dass 5 G eine Notwendigkeit für den Markthochlauf des autonomen Autos ist: http://automatisiertes-auto.de/autonome-autos-in-den-usa-dr-sven-beiker-standford-university-bei-den-zukunftsmobilisten/
Die Meinungen sind in der Fachwelt uneinheitlich und daher haben die deutschen bzw. die europäischen Autohersteller keine einheitliche Position.

Wie viel Zukunft darf es denn sein?

Die europäische Kommission schlägt den ausgereiften WLAN Standard vor und hat die Unterstützung von verschiedenen Autoherstellern. Dieser Vorschlag hat natürlich den Vorteil, dass man eine etablierte und ausgereifte Technik einsetzt, aber andere Akteure wie deutsche Telekom und BMW wollen 5G als Standard. 5G ist weniger ausgereift, aber in China wird dieser Technologiestandard schon eingesetzt. Konsens dürfte wohl sein, dass 5G früher oder später kommen wird und der Markt bestätigt sich diese These, weil bei der gegenwärtigen Versteigerung der 5G Lizenzen schon 5 Milliarden angeboten werden. Die Schlüsseltechnologien wie virtuelle Realität und zum Teil auch die smarte Home, wenn also Ihr Smartphone mit Ihren Gardinen kommunizieren soll, brauchen die vergleichsweise geringen Latenzzeiten. 5 G erhöht die Übertragungsgeschwindigkeit um den Faktor 100 gegenüber dem jetzigen 4G Standard. Jetzt geht es um die Verteilung eines Milliardenmarktes und für solche Veränderung gibt es historischen Parallelen wie VHS – gegen Betamax und die gute alte Tonkassette gegenüber der CD. Solche Entscheidungen prägen Industrien für Jahrzehnte und das europäische Parlament wird in den nächsten Wochen diese Weichenstellung vornehmen.
Mehr dazu hier: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/
und vernetzen kann man sich hier: https://www.xing.com/communities/groups/autonomes-autofahren-269c-1104519 und ich bitte um finanzielle Unterstützung: http://automatisiertes-auto.de/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/ und hier können Sie meine Vorträge buchen: http://automatisiertes-auto.de/referenzen-innovationsworkshops-vortraege-beratung/ und Podcast-Interviews mit Akteuren der Zukunftsmobilität gibt es hier: http://automatisiertes-auto.de/willkommen-bei-der-podcastreihe-die-zukunftsmobilisten/

Veröffentlicht von

Juergen Vagt

Unterstützen Sie Elektroautovergleich.org und automatisiertes-auto.de ! Jürgen Vagt IBAN: DE91 2009 0500 0002 4932 41 BIC: GENODEF1S15 (Netbank) Verwendungszweck: Elektroautovergleich.org / automatisiertes-auto.de https://steadyhq.com/en/juergenvagt https://www.patreon.com/JuergenVagt http://automatisiertes-auto.de/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*