Autonome Autos und Vodafone – Digitale Services fürs autonome Auto

Von Jürgen Vagt 06.03.18

bislang hatten wir hier im Feld des autonomen Fahrens mit der traditionellen Autoindustrie und der Softwareindustrie zu tun und nun begrüßen wir die ersten Unternehmen des Mobilfunks: https://www.heise.de/autos/artikel/Vodafone-will-Geschaeft-mit-Autoindustrie-ausbauen-3978088.html
Der strategische Move der Mobilfunkindustrie ist klar, dass autonome Auto schickt immens viele Daten durch die Gegend und hier will man die Datenhoheit behalten. Damit sollen entsprechend lukrative Einnahmequellen beim autonomen Autofahren erschlossen werden. Einerseits kommt nun der neue Datenstandard 5G und die Möglichkeiten, die sich hinter diesem Datenstandard bündeln, sind das große Zukunftsthema des autonomen Autos. http://automatisiertes-auto.de/das-auto-der-zukunft-5g-als-datenstandard-macht-es-moeglich/
Aber auch ohne den zukünftigen Datenstandard 5G gibt es spannende Geschäftsideen für Mobilfunkbetreiber. Einerseits ist Parken ein Thema, andererseits gibt es vielfältige Informationsbedürfnisse, die durch einen Service des Mobilfunkbetreibers befriedigt werden könnten.

Die digitale Tageszeitung im autonomen Auto

Dieses Zukunftsszenario habe ich schon in meinem Ebook beschrieben: https://elopage.com/s/JuergenVagt/das-selbstfahrende-auto-wie-google-und-co-unsere-autos-automatisiert-und-die-autoindustrie-veraendert
Denn so wie man heute eine Zeitung während der täglichen Busfahrt liest oder die unter 25-Jährigen lesen eben in Ihrem Smartphone, wollen sich Menschen ja auch während der Fahrt im autonomen Auto unterhalten und informieren. Der Mensch am Steuer muss sich ja nicht mehr lenken und bremsen. Genau hier, entsteht ein Riesenmarkt für Datenanbieter und in diesen Multimilliardenmarkt wollen die Mobilfunkbetreiber. Man muss sich eben vorstellen, dass die durchschnittlichen Pendler so zwischen 30 und 45 Minuten pro Tag fahren. Falls nun das autonome Auto kommt, dann kann man diese Zeit anders nutzen und die Jüngeren werden es mit Texting wohl tun.
Diese künftigen Unterhaltungs- und Informationsangebote sind aber erstmal Zukunftsmusik, in naher Zukunft geht erstmal um die Einbindung von digitalen Karten und die Verbindung mit anderen Datenquellen. Also Informationen übers Parken und aktuelle Staumeldungen und wenn Mobilfunkbetreiber wie Vodafone der Vermittler dieser Informationen ist, dann verdienen Sie an diesen Dienstleistungen. Datenschutz ist natürlich und insbesondere in Deutschland ein wichtiges Thema und auch hier müssen sich die Mobilfunkunternehmen als verlässlicher Partner der Automobilindustrie profilieren. Mehr dazu hier: https://elopage.com/s/JuergenVagt/das-selbstfahrende-auto-wie-google-und-co-unsere-autos-automatisiert-und-die-autoindustrie-veraendert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*