Autonome Autos von Apple – Umfangreiche Tests in den USA

Von Jürgen Vagt 25.03.18


Apple hat sich noch nie darüber beklagen müssen, dass dem Konzern mit dem Apfel im Logo zu wenig Beachtung bekommt. Und diese Aufmerksamkeit bekommt Apple auch für seine Projekte ums selbstfahrende Auto, ob nun berechtigt oder unberechtigt sei einmal dahingestellt. https://www.golem.de/news/kalifornien-apple-testet-mehr-autonome-autos-als-waymo-1803-133433.html
Momentan intensiviert Apple seine Tests und seine Versuche, stellt sich nur die Frage nach der Strategie hinter diesen Versuchen. Man weiß nicht viel, aber Apple hat SUVs von Lexus umgebaut und testet Sie nun ausgiebig. Interessanterweise verwendet Apple wohl eigenständige Sensortechnik. Die Software eines komplett autonomes Autos entspricht der Kernkompetenz des Hauses Apple, aber eben nicht die Sensortechnik. Die Testflotte ist doppelt so groß wie bei Uber: http://automatisiertes-auto.de/selbstfahrende-autos-und-unfalltote-uberversuch-endet-toedlich/

Tests ohne Strategie

Man muss natürlich auch sagen, dass eine paar umgebaute SUVs von Lexus kein finanzieller Aufwand für ein Multimilliarden unternehmen wie Apple ist, aber es stellt sich eben die Frage, welche Ziele ein so großer und mächtiger Akteur in dem Feld des selbstfahrenden Autos hat. Letztes Jahr hat Apple seine Pläne beerdigt, ein eigenes Auto zu bauen, obwohl es auch schon ausgefeilte Konzepte gab: http://automatisiertes-auto.de/apple-will-sein-auto-uebers-carsharing-vermarkten/
Aber der Steve Jobs -Nachfolger Tim Cook will nun nicht mehr und gerüchteweise sollte ein Partner unter den etablierten Autohersteller gesucht worden sein. Aber das hat jetzt offensichtlich nicht geklappt. Und es gab das legendäre Projekt Titan, unter Anderen in Berlin sollte da am selbstfahrenden Auto von Apple geforscht werden. Aber jetzt gibt es erstmal keine konkreten Pläne für ein I-Car von Apple, warum wird dann so viel getestet. Will Apple nun Dienstleister für die Automobilindustrie werden und eine Software für das autonome Auto entwickeln und dann die etablierte Autoindustrie verkaufen. Das wäre allerdings eine neue Rolle für Apple, denn bislang verkauft das Unternehmen mit dem Apfel nur an Konsumenten. Es kann auch alles nur ein PR-Bluff gewesen sein, denn diese mickrigen Ausgaben für Apple haben sich in der Medienaufmerksamkeit mehr als ausgezahlt. Mehr dazu hier: https://elopage.com/s/JuergenVagt/das-selbstfahrende-auto-wie-google-und-co-unsere-autos-automatisiert-und-die-autoindustrie-veraendert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*