Autonome Autos von Ford – Roboter-Taxidienst von Ford startet 2021

von Jürgen Vagt 15.01.19

tja, die etablierte Autoindustrie ist unter Zugzwang, weil Waymo schon dieser Tage den automatisierten Taxidienst startet. http://automatisiertes-auto.de/selbstfahrende-autos-vom-waymo-google-will-62000-selbstfahrende-taxis-einfuehren/
Ford will also den gleichen Service mit autonomen Fahrzeugen anbieten und ab 2021 diesen Service in Miami und der Bundeshauptstadt Washington anbieten. In der Startphase wird der Fusion von Ford also eine Mittelklassenlimousine mit einem Hybridantrieb eingesetzt und eben noch kein elektrisch angetriebenen Wagen. Hier springt Ford ein bisschen kurz, aber auch Waymo setzt auch nur Hybridfahrzeuge ein. Der Sprecher von Ford meint, dass voll elektrische Fahrzeuge mit einer Batterie noch nicht praktikabel in diesem Einsatzszenario sind. Wenn man das Fahrzeug acht Stunden laden muss, dann kann man diese Fahrzeuge nicht im autonomen Taxidienst einsetzen. https://www.autogazette.de/ford/robo-taxi/autonom/ford-startet-geschaeft-mit-robo-taxi-2021-989392107.html

Robo-Taxis im Dauereinsatz.

Theoretisch war der Zusammenhang schon lange klar, denn wenn man Autos als autonome Taxis einsetzt, dann werden diese selbstfahrende Taxis viel effizienter eingesetzt. Für den konventionellen Betrieb darf man beim Auto eine Lebensdauer von 15 Jahren und eine Kilometerleistung von bis zu 250000 Kilometer erwarten. Diese Kriterien schwanken zwischen einzelnen Modellen und Marke, aber grundsätzlich landen Autos nach ca. 15 Jahren in der Schrottpresse. Laut Ford hält ein Auto im Dienst als autonomes Taxi nur 3 Jahre und spult in diesem Zeitraum mehrere hunderttausende Fahrkilometer ab. Wenn sich die autonomen Taxis durchsetzen, müssen sich die Autobauer andere und langlebigere Fahrzeuge bauen. Autonomes Fahren bedeutet eben einen massiven Verschleiß für die Einsatzfahrzeuge.

Selbstfahrende Taxis in Europa

Jetzt stellt sich die Frage, wann kommen die autonomen Taxis in Deutschland oder in Europa. Im Winter 2019 gibt es in Europa 12 kleinere Tests und typischerweise sehen diese Tests so aus wie an der Charité in Berlin. http://automatisiertes-auto.de/autonome-busse-bei-der-charite-test-auf-dem-berliner-klinikgelaende/
Bislang sind noch keine der europäischen Tests für eine breitere Öffentlichkeit zugänglich gemacht und werden kommerziell aufgezogen. Ich habe allerdings gerade über Moia auf elektroautovergleich.org geblogt, also Volkswagen hat einen Sammeltaxi-Service namens Moia in Hamburg zu Wasser gelassen. Mehr dazu hier: https://elopage.com/s/JuergenVagt/das-selbstfahrende-auto-wie-google-und-co-unsere-autos-automatisiert-und-die-autoindustrie-veraendert und vernetzen kann man sich hier: https://www.xing.com/communities/groups/autonomes-autofahren-269c-1104519 und ich bitte um finanzielle Unterstützung: http://automatisiertes-auto.de/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/ und hier können Sie meine Vorträge buchen: http://automatisiertes-auto.de/referenzen-innovationsworkshops-vortraege-beratung/ und Podcast-interviews mit Akteuren der Zukunftsmobilität gibt es hier: https://podcastreihe-die-zukunftsmobilisten.podigee.io

Veröffentlicht von

Juergen Vagt

Unterstützen Sie Elektroautovergleich.org und automatisiertes-auto.de ! Jürgen Vagt IBAN: DE91 2009 0500 0002 4932 41 BIC: GENODEF1S15 (Netbank) Verwendungszweck: Elektroautovergleich.org / automatisiertes-auto.de https://steadyhq.com/en/juergenvagt https://www.patreon.com/JuergenVagt http://automatisiertes-auto.de/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*