Autonomes Auto und ihre Entwickler – Deutsche Autobauer suchen Fachkräfte

von 25.04.19 Jürgen Vagt

einerseits scheint der Optimismus in der Branche zu verfliegen, aber anderseits kann ich auch beobachten, dass die Etablierung ernsthafter vorangetrieben wird. In den Nachrichten dieser Woche wird ein typisches Problem von Innovationsprozessen: beschrieben: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Vernetzung-E-Mobilitaet-autonomes-Fahren-VW-kaempft-um-Fachleute-4405946.html
Die Entwickler des autonomen Autos sind ein knappes Gut und werden immer stärker nachgefragt und natürlich hat Volkswagen als größter Autohersteller die Kapitalkraft, um diese Fachkräfte zu kaufen. Aber nach knapp 10 Jahren Boom in Deutschland sind diese Entwickler schwer zu finden. Daher versuchte Volkswagen nun seine bestehende Mitarbeiter umzuschulen oder wie es Personalmanager formulieren weiterzubilden. Für Ingenieure war Volkswagen wohl immer ein Wunscharbeitgeber, aber typische It-ler fremdelt mit der Konzernkultur des Volkswagenkonzerns. Laut dem Personalvorstand Gunnar Kilian sollen 2000 Entwickler eingestellt werden und hiermit beginnt dann vielleicht die Transformation dieses Konzerns mit seinen 600000 Mitarbeitern.

Premium-Extra und kommerzielle Anwendungen

Aber gleichzeitig wird auch die Strategie von Volkswagen klarer: https://www.automobil-industrie.vogel.de/sedran-ueber-autonomes-fahren-sonderausstattung-im-premium-segment-a-823201/
Für die Öffentlichkeit ist die Aussage wohl sehr wichtig, dass man auf absehbare Zukunft keine voll automatisierte Autos, als Privat-Pkw sehen wird. Also den eigenen Pkw kann man als voll automatisiertes Auto in den nächsten 10 Jahren kaufen sein und insbesondere nicht von Volkswagen. Mit dieser Positionierung entspricht Volkswagen auch dem Konsens meiner Interviews: http://automatisiertes-auto.de/autonome-autos-in-der-forschung-nr-32-prof-dr-hermann-winner-tu-darmstadt-bei-den-zukunftsmobilisten/
Wenn man sich nur mal auf die technische Seite konzentriert, dann ist die Technologie noch lange nicht so praxistauglich, als dass Privatpersonen mit voll automatisierten Fahrzeugen durch die Gegend chauffiert werden. Der Chef der Volkswagen-Nutzfahrzeugsparte Thomas Sedran meint, dass es 2025 voll automatisiertes Fahren als 100000 € Extra für Volkswagenkunden geben soll. Sie müssen auch bedenken, dass Autohersteller Entwicklungszeit von durchschnittlich 7 Jahren für ein neues Serienmodell brauchen. Die Industrie ist eben nicht so schnell, aber laut dem Interview mit Thomas Sedran wird die Technologie des voll automatisiertes Autofahrens schon in den nächsten Jahren in kommerziellen Flotten eingesetzt. Die Roboter-Taxis werden also schon in den nächsten Jahren kommen und man sieht ja auch die ersten Anfänge der automatisierten Busse in deutschen Großstädte. https://www.spiegel.de/auto/aktuell/moia-vw-fahrdienst-muss-sich-auf-200-shuttle-busse-beschraenken-a-1264221.html
Mehr dazu hier: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/
und vernetzen kann man sich hier: https://www.xing.com/communities/groups/autonomes-autofahren-269c-1104519 und ich bitte um finanzielle Unterstützung: http://automatisiertes-auto.de/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/ und hier können Sie meine Vorträge buchen: http://automatisiertes-auto.de/referenzen-innovationsworkshops-vortraege-beratung/ und Podcast-Interviews mit Akteuren der Zukunftsmobilität gibt es hier: http://automatisiertes-auto.de/willkommen-bei-der-podcastreihe-die-zukunftsmobilisten/

Veröffentlicht von

Juergen Vagt

Unterstützen Sie Elektroautovergleich.org und automatisiertes-auto.de ! Jürgen Vagt IBAN: DE91 2009 0500 0002 4932 41 BIC: GENODEF1S15 (Netbank) Verwendungszweck: Elektroautovergleich.org / automatisiertes-auto.de https://steadyhq.com/en/juergenvagt https://www.patreon.com/JuergenVagt http://automatisiertes-auto.de/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*