Autonomes Autofahren bei Tesla ist ein Schwindel? – Tesla wird in den USA verklagt

Von Jürgen Vagt

ich hatte schon im September über das Automatisierungstool von Tesla spekuliert: http://automatisiertes-auto.de/voll-automatisiertes-autofahren-bei-tesla-jetzt-nicht-erst-2030/ . Eigentlich hätte von dem Innovationstreiber der Elektromobilität nichts Anderes erwartet, aber Tesla wollte nun der Autoindustrie mit den Automatisierungstools vorangehen. Tesla hat im September 2016 angekündigt, dass für alle Teslamodelle ein Automatisierungstool angeboten wird, dass die Teslamodelle zu selbstfahrenden Autos macht. Mit so einem hoch entwickelten Automatisierungstool würde Tesla der gesamten Autoindustrie Jahren voraus sein, denn die etablierten Autohersteller planen Automatisierungstools der Stufe 3 bis 4 aber eben nicht die voll automatisierten Fahrsysteme. In meinem Ebook habe ich diese Automatisierungstools näher beschreiben. https://elopage.com/s/JuergenVagt/das-selbstfahrende-auto-wie-google-und-co-unsere-autos-automatisiert-und-die-autoindustrie-veraendert

Weshalb wird Tesla verklagt

Einige Kunden verklagen Tesla, weil dieses Automatisierungstool nicht den versprochenen Leistungsumfang hat. Bislang haben sich drei Tesla – Käufer hinter einer Sammelklage zusammen geschlossen, weil Sie sich einen Tesla mit dem Automatisierungstools gekauft haben und die versprochenen Eigenschaften nicht vorhanden sind. https://www.mobilegeeks.de/news/sammelklage-tesla-autopilot-vaporware/
Ich habe auch an der Ankündigung von Tesla gezweifelt, allerdings wird in der Sammelklage auf mögliche Sicherheitsrisiken hingewiesen. Und das besagte Automatisierungstools soll bei Weitem nicht die aktuellen Teslas zu selbstfahrenden Autos machen. Hat Tesla und damit Elon Musk die Kunden und die Öffentlichkeit geblendet? Bei Amazon finden Sie übrigens noch mein Ebook über Tesla. Nun per Twitter hat Elon Musk diese Angriffe und Klagegründe zurückgewiesen, diese Klage sei nur der Geldgier von Anwälten zu verdanken.

Vertrauen wir Tesla


Ich kann natürlich auch keine Prüfung vornehmen und bislang ist diese Kritik nur auf die USA begrenzt. Natürlich kommen in so einer Krise auch die Kritikpunkte hoch, also das Tesla immer noch keinen Gewinn macht, nun das macht Twitter seit 10 Jahren nicht und das stört auch keinen. Ist Tesla zu früh auf den Markt gekommen und gefährdet damit die Sicherheit im Straßenverkehr. Das kann man bei Innovationen immer fragen, aber Tesla hält damit die us-amerikanischen Vorschriften ein, diese Regelungen sind zugegebenermaßen auch lascher als in Europa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*