Autonomes Autofahren im Ländle – Baden-Württemberg macht Ernst!

Von Jürgen Vagt 08.05.18

die Bilder gleichen sich, denn im Sommer 2009 hat sich die Politik beziehungsweise die große Koalition der Jahre zwischen 2005 und 2009 auf einen Strategieplan für die Etablierung der Elektromobilität geeinigt. Und nun geht es ums autonome bzw. automatisierte Autofahren, allerdings auch erst mal in der automobilen Herzkammer dieser Republik, also in Baden-Württemberg. https://www.morgenweb.de/auto_artikel,-auto-baden-wuerttemberg-stellt-weichen-fuer-autonomes-fahren-_arid,1245882.html
Was ist jetzt passiert? Einige wichtige Landespolitiker haben beschlossen das Testfeld autonomes Autofahren in den Realbetrieb zu schicken, also werden nun die üblichen Verdächtigen wie Automobilzulieferer, Forschungseinrichtungen und Kommunen an der autonomen Zukunft der Mobilität arbeiten.

Autonomes Fahren soll in Anwendung erforscht werden.

Die schöne Stadt Karlsruhe ist als Testlabor ausgesucht worden und hier sollen in den nächsten Jahren das Spannungsfeld zwischen autonomen Autos und dem bestehenden Verkehrssystem erforscht werden. Wie muss die automatisierte Fahrzeugtechnologie weiterentwickelt werden, damit diese Fahrzeugtechnologie von den Bürgern und den Akteuren der Verkehrswirtschaft akzeptiert wird. Ich vertrete auf diesem Blog eben auch die Meinung, dass die Etablierung des autonomen Autofahrens im öffentlichen Nahverkehr beginnen wird. Weil man im öffentlichen Nahverkehr angestellte Fahrer hat, die weisungsgebunden sind und somit keine großen Widerstände erwarten muss. Und für Lkwfahrer gelten die gleichen Argumente und die Automatisierung von Lkw-Fahrten auf der Autobahn wird ebenfalls in Baden-Württemberg getestet. http://automatisiertes-auto.de/mercedes-lkws-fahren-automatisiert-ueber-die-autobahn/
Allerdings bekommt das Gesamtprojekt nur 2,5 Millionen € an Landesmittel und daher klingen die Ankündigungen der Landespolitiker ein bisschen vollmundig, dass mit dieser Testmaßnahme sich Baden-Württemberg eine Spitzenposition im Wettbewerb ums autonome Auto erreichen will.

Autonome Minibusse in Karlsruhe

Und inhaltlich ist es das Übliche, also werden autonome Kleinbusse eingesetzt und unter den Bedingungen des öffentlichen Nahverkehrs erprobt. Das passiert ja schon bei 10 europäischen Testprojekten. http://automatisiertes-auto.de/automatisierte-autos-oder-autonome-autos-wie-autonom-sind-sie-2018/
Und nun eben in Karlsruhe und dann wird getestet, wie sich diese autonomen Busse in den bestehenden Betrieb des öffentlichen Nahverkehrs einbinden lassen und es sind verschiedene Forschungsbereichen beteiligt, sodass verschiedene Perspektiven betrachtet werden können. Mehr dazu hier: https://elopage.com/s/JuergenVagt/das-selbstfahrende-auto-wie-google-und-co-unsere-autos-automatisiert-und-die-autoindustrie-veraendert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*