Autonomes Fahren und Fab Labs – Zukunftsmobilität trifft Zukunftsproduktion

Von Jürgen Vagt 11.03.18


heute sind wir ganz vorne in den Innovationsfeldern, denn neben der klassischen Entwicklungsarbeit in Unternehmen: http://automatisiertes-auto.de/automatisierte-auto-und-der-deutsche-mittelstand-osram-baut-ein-forschungszentrum/ , wird das Zukunftsfeld des automatisierten Fahrens auch in anderen Einrichtungen vorangetrieben. Im Winter hat sich in Berlin das Motion Lab in Berlin gegründet https://motionlab.berlin/ . Schon im Namen wird ja die Bewegung hervorgehoben, dieses Lab eben einen direkten Bezug zur Zukunftsmobilität. Aber der Reihe nach, was ist ein Fab Lab? Am Mit also dem Massachusetts Institute of Technology wurde dieses Konzept zum ersten Mal 2002 eingeführt, es ist eine offene Werkstatt, die im Regelfall über einen Lasercutter, eine CNC Fräse und einen 3D Drucker verfügt. Diese Idee hat sich in den letzten 15 Jahren weltweit verbreitet, denn in den letzten 15 Jahren sind in 80 Länder 3000 Fab Labs entstanden. Mittels dieser sozialen Innovation ist der Zugang zu Bearbeitungstechniken sehr stark demokratisiert worden, nun gut viele der Fab Labs, die als Verein geführt werden, versanden auch als Bastelkreis für Ingenieure.

Labor für Zukunftsmobilität

Aber mit dem Motion. Lab haben nun Start ups, die Möglichkeit Ihre Ideen als Prototyp zu entwickeln und in einer Halle mit 2500 Quadartmeter auszutesten und zur Serienreife zu bringen. Automatisierung von beweglichen Systeme spielt nicht nur in automobilen Verkehr eine Rolle. Es gibt ja auch immer mehr Assistenzroboter, die vornehmlich älteren Menschen helfen sollen. So wie die etablierten Autohersteller ihre automatisierten Fahrzeuge auf Ihren Testgeländen erproben, so haben auch Start ups oder weniger aufgeladen Unternehmensgründer die Möglichkeit selbstfahrende Systeme zu auszutesten. http://automatisiertes-auto.de/automatisierte-autos-im-verkehr-schilder-sorgen-fuer-verwirrung/
So eine Lab ist natürlich in Berlin gut aufgehoben, weil Berlin ein europäisches Zentrum der Start up Szene ist und da kann man als Unternehmensgründer in der Zukunftsmobilität Synergien erzeugen und nutzen. Ich kann momentan noch keine konkreten Projekte vorstellen, aber es werden sicherlich interessante Projekte kommen und im Themenfeld der Elektromobilität waren Start ups wie Sion Sion oder Streetscooter zentrale Treiber der Entwicklung und das kann beim autonomen Fahren auch der Fall sein. Mehr dazu hier: https://elopage.com/s/JuergenVagt/das-selbstfahrende-auto-wie-google-und-co-unsere-autos-automatisiert-und-die-autoindustrie-veraendert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*