Forschung und Ausbildung für das automatisierte bzw. autonome Auto

Von Jürgen Vagt

mir ist eine interessante Zahl über den Weg gelaufen, denn 58 % aller Patenten rund um das automatisierte Auto werden von Deutschen angemeldet und die verbleibenden 42 % von Rest der Welt. http://www.ingenieur.de/Branchen/Fahrzeugbau/Bei-Patenten-laesst-Deutschland-Rest-Welt .
In dieser Zahl merkt man die Rolle des deutschen Maschinenbaus und die gute ingenieurwissenschaftliche Forschung in Deutschland, aber die Gefahr ist in Deutschland ja immer das die Forschungsergebnisse nicht vernünftig kommerzialisiert werden. Denn verschiedene Forschungsergebnisse wie das MP 3 Format sind in Deutschland erfunden worden, aber diese Ergebnisse sind in anderen Ländern wie den USA vermarktet worden. Nun stellt sich die Frage, wie und ob sich diese deutsche Schwäche in Deutschland beim automatisierten Auto zeigt. Werden diese Entwicklungen in marktfähige Fahrzeuge umgesetzt, das ist die große Preisfrage.
Der Technologie und Forschungswettlauf um das automatisierte bzw. autonome Auto hat begonnen und Deutschland steht nicht schlecht da, aber wie erfolgreich wird der Automobilstandort Deutschland im Wettlauf um das automatisierte Auto sein.
Darüber kann ich auch nur spekulieren, denn die deutsche Autoindustrie ist nicht unbedingt innovationsschwach, aber anderseits drängt auch die amerikanische Softwareindustrie in den Markt.
http://automatisiertes-auto.de/wie-veraendert-das-automatisierte-auto-die-automobilindustrie/
Gegenwärtig hat die deutsche Politik die Rahmenbedingungen gesetzt und nun stellt sich die Frage, wie schnell die Autoindustrie mit hochgradig oder voll automatisierten Autos auf den Markt kommt. Schon im nächsten Jahr soll eine halb automatisiertes Autos von Renault Nissan auf den deutschen Markt kommen. http://automatisiertes-auto.de/renault-nissan-will-klare-gesetzliche-vorgaben-fuer-das-autonome-autofahren/ .
Aber 2020 will Daimler eine voll automatisierte S-Klasse anbieten und dann wird sich die Technik die Modellpalette herunter bewegen. Damit steht die Industrie in Deutschland nicht schlecht da und insbesondere die Autozulieferer, denn die Sensorentechnik und die Steuerungssoftware werden in der Etablierung des automatisierten Autos zum zentralen Engpass Damit kommt Bosch z. B. eine zentrale Rolle zu und Bosch kann sich mit seinen Kompetenzen aussuchen, ob Sie die konventionelle Autoindustrie oder die Softwarekonzerne beliefern wollen. Aber Fachleute werden in der Entwicklung und in der Produktion benötigt und daher scheuen Sie mein Jobportal zu nutzen: http://automatisiertes-auto.de/jobportal/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*