Selbstfahrende Auto von Volvo – Autohersteller investieren in Lasertechnik

Von Jürgen Vagt 17.06.18


heute geht es mal wieder um einen Klassiker, denn durch Innovationen wie das selbstfahrende Auto verändern sich die etablierten Industrien. https://www.wired.de/collection/tech/volvo-investiert-weiter-in-lasertechnik-fuer-selbstfahrende-autos . Bislang hatte die Autoindustrie nichts mit Lasertechnik oder spezieller Laserscannern zu tun, aber diese neue Technologie wird für die Autoindustrie durch das selbstfahrende Auto relevant. Mittels des Laserscanners wird das Umfeld des Autos erfassen und diese Laserdaten werden dann von Steuerungsrobotern verarbeitet, sodass eigenständig und ohne den Einfluss des menschlichen Fahrers Fahrentscheidungen getroffen werden. Neben der Lasertechnik gewinnt auch die viel diskutierte künstlichen Intelligenz an Bedeutung für die klassische Automobilindustrie. http://automatisiertes-auto.de/selbstfahrende-auto-und-nvida-kuenstliche-intelligenz-und-entwicklerplattformen/

Volvo mit der Zielmarke

Also muss sich die klassische Autoindustrie mit Lasern auseinandersetzen und speziell im Fall von Volvo ist auch Zeitdruck vorhanden. Bis zum Jahr 2020/ 2021 sollen die ersten voll autonomen Auto vorgestellt und auf dem europäischen Markt eingeführt werden. http://automatisiertes-auto.de/volvo-bringt-2020-automatisierte-autos-auf-den-markt/
Volvo setzt mit dieser Kooperation auf den gegenwärtigen Industriestandard Lidar, nur Tesla setzt auf eine andere Technologie. Wie jetzt in der Autoindustrie üblich wird jetzt bei Volvo ein Startup-Inkubator gegründet. So wie Bosch, Daimler und BMW sollen die Start ups und deren Technologie genutzt werden, um Volvo für dieses Zukunftsfeld zu rüsten. Mehr dazu hier: https://www.amazon.de/Das-selbstfahrende-Auto-automatisiert-Autoindustrie/dp/1530000785/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1528644098&sr=8-1&keywords=j%C3%BCrgen+vagt

und vernetzen kann man sich hier: https://www.xing.com/communities/groups/autonomes-autofahren-269c-1104519

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*