Selbstfahrende LKWs – Google arbeitet daran

Von Jürgen Vagt


nun steigt auch Google mit seiner Schwesterfirma Waymo in das Thema von voll automatisierten LKW ein und zieht somit mit Daimler gleich: http://automatisiertes-auto.de/mercedes-lkws-fahren-automatisiert-ueber-die-autobahn/
Das bedeutet, dass nun neben dem Pkw auch Lkws automatisiert werden. Das ist auch der interessantere den beiden Märkte, denn wenn angestellte Fahrer betroffen sind, dann ist die Umstellung auf das voll automatisierten Fahren einfacher. Weil wie bereits gesagt ein Angestelltenverhältnis vorliegt und in wenigstens in Deutschland ein großer Wettbewerbsdruck herrscht. Bei Spediteuren machen Personalkosten ca. 1/3 der Gesamtkosten aus und dann ist die Verlockung groß mittels der Automatisierung des Fahrens Kosten zu senken. Ob sich das automatisierte Fahren sich bei privaten Fahrern durchsetzen wird, bleibt fraglich, denn hier kann die psychologische Hürde eine zentrale Rolle spielen. Warum der LKW – und Busverkehr bedeutend für das automatisierte Auto sein wird, habe ich in meinem Ratgeber dargestellt. https://elopage.com/s/JuergenVagt/das-selbstfahrende-auto-wie-google-und-co-unsere-autos-automatisiert-und-die-autoindustrie-veraendert

 

Wer macht das Rennen

Die Frage kann man nicht beantworten, aber es ist eben nicht nur die amerikanische Softwareindustrie, die sich mit voll automatisierten Lkws beschäftigt, sondern im Silicon Valley gruppieren sich einige spannende Start ups um dieses Themenfeld. Es gab eine medienwirksame Autobahnfahrt,bei denen 50000 Dosen Bier ausgeliefert worden ist. Natürlich werden solche autonome Fahrzeuge noch mit einen Polizeikonvoi begleitet, aber immerhin kann das Start up Otto Güter schon per voll automatisierten LKW ausliefern. Der voll automatisierter LKW, der völlig autonom von menschlichen Fahrer ist, ist eben ein viel versprechender Zukunftsmarkt. Spediteure können Personalkosten mit dieser Technologie einsparen und werden Sie dann auch einsetzen, um menschliche Fahrer zu ersetzen. Nun über die deutschen Testläufe von Daimler habe ich schon berichtet und die etablierten LKW- Hersteller haben eben schon langjährige Kundenbeziehungen zu Spediteuren, daher stellt sich die Frage, ob die Softwareindustrie in diesen Markt vorstoßen kann. Man muss auch sehen, dass ein massiver Erfolgsfaktor ist, ob die LKWs in den Lieferketten funktionieren oder nicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*