Selbstfahrende Motorräder von Yamaha

Von Jürgen Vagt

Motorräder sollen ohne menschlichen Fahrer auskommen und voll autonom durch einen Computer gesteuert werden. Wie soll das gehen? http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/yamaha-investiert-in-technik-fuer-selbstfahrende-motorraeder-a-1084512.html
Yamaha ist ja einer der vier großen japanische Motorradmarken und will nun viel in das automatisierte Motorrad investieren und hat schon ein voll automatisiertes Motorrad als Studie auf einer Motorradshow ausgestellt.
In der Autoindustrie ist das automatisierte Auto eines der wichtigsten Themen der Automobilindustrie und einige Fachleute behaupten, dass wir schon in 10 Jahren automatisierte Autos auf der Straße sehen. Aber wie soll das bei Motorrad gehen und wenigstens in den westlichen Gesellschaften hat das Motorrad eine Stellung als Freizeitgerät und nicht unbedingt als Transportmittel. Das ist natürlich in Schwellennationen anders, denn hat der Roller oder das Motorrad eine Stellung als Transportmöglichkeit.
Die Automatisierung soll laut Fachleuten die U-Bahnen, Autos und Busse erfassen. http://automatisiertes-auto.de/automatisierte-busse-im-oeffentlichen-nahverkehr-test-in-der-schweiz/
Nun Yamaha investiert nur 20 Millionen in Start ups, die sich in diesem Feld bewegen, und das für so einen Konzern nicht viel.

Selbstfahrende Motorräder ein Widerspruch

Nun Yamaha will kein komplett automatisiertes Motorrad bauen, sondern erst mal mehr automatisierte Helferlein dem Motorradfahrer an die Hand geben. In der Serie wird man die Automatisierungstools erst in zehn Jahren sehen und Sie sollen den Motorradfahrer bei schwierigen Fahrmanöver unterstützen. Solche Technologien gibt es bei Autos schon länger und es gibt auch bei Großserienmotoräder ein ABS – System.
Und dieser Gedanke liegt nahe, aber die Motorradhersteller versuchen auch sich im Bau von Kleinwagen. Dann würden die Kompetenzen für den Bau des automatisierten Fahrens neben den Motorrädern auch in Kleinwagen fließen und bei Innovationsthemen wie Elektromobilität oder das automatisierte Auto entstehen eben auch Chancen für branchenfremde Akteure, so dass es durchaus möglich ist, dass aus Motorradherstellern Autohersteller werden. So ungewöhnlich ist das nicht, denn Honda und Suzuki bauen neben Autos auch Motorräder. Damit könnten durch das automatisierte Auto neben den Autoherstellern und Softwarekonzerne auch Motorradhersteller in den Automobilbau einsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*