Selbstfahrende Shuttle von Bosch und Daimler – Tests in den USA beginnen

Von Jürgen Vagt 15.07.18

wie angekündigt, machen Bosch und Daimler ernst. http://automatisiertes-auto.de/bosch-bringt-2018-robotertaxis-selbstfahrende-autos-schon-2018/
Im Herzen des Feindes oder besser formuliert, denn neuen Wettbewerbern aus dem Silicon Valley werden die selbstfahrenden Shuttles von Daimler und Bosch erprobt und ausgetestet. https://www.golem.de/news/autonomes-fahren-daimler-und-bosch-testen-fahrerlose-flotte-im-silicon-valley-1807-135425.html . Ein Aspekt ist auffällig, denn die beiden Partner wollen die Integration von selbstfahrenden Shuttles in ein multimodales Verkehrssystem erproben. Also in vielfältiges Verkehrssystem. Wenn Sie als Verkehrsteilnehmer mit dem Auto oder Fahrrad zum Bahnhof fahren und dann die Bahn nehmen nutzen, nutzen Sie einen Modalsplit und wechseln Sie den Verkehrsträger. Die selbstfahrenden Shuttles sollen nun in die bestehenden Verkehrssysteme integriert werden, um in der Zukunft ein Bestandteil des Verkehrssystems zu sein. Diesen Aspekt vermisse ich auch in den aktuellen Testprojekten: http://automatisiertes-auto.de/autonome-busse-bei-der-charite-test-auf-dem-berliner-klinikgelaende/
In den 10 gegenwärtigen Testläufen wird die Technik erprobt, aber wie sieht es mit der Akzeptanz bei den Nutzern aus und wie attraktiv sind die selbstfahrenden Shuttles im Vergleich mit den anderen Verkehrsträgern wie Bus und Bahnen.

Welche Zielgruppe will selbstfahrend fahren?

Zudem stellt sich die Frage, welche Zielgruppe will auf selbstfahrende Fahrzeuge umstellen und welche Zielgruppe werden die ersten Nutzer sein? Im Silicon Valley wird es sicher ausreichend innovative Köpfe geben, die diese selbstfahrende Shuttles nutzen werden. Diesem Landstrich und den dort ansässigen IT-Konzerne mangelt es wahrlich nicht an Innovationsbereitschaft. Aber wie wird es in Deutschland aussehen und das deutsche Verkehrssystem ist eben auch anders und wir hier in Deutschland haben einen sehr entwickelten öffentlichen Nahverkehr. Und diese selbstfahrende Shuttles müssen sich in das Verkehrssystem einfügen und in der nicht allzu fernen Zukunft wird sich eine Wettbewerbssituation zwischen den Automobilherstellern und den Unternehmen des ÖPNV entstehen. Wenn aus Autoherstellern Mobilitätsdienstleistern werden soll, dann bekommen Busse und Bahnen einen neuen Wettbewerber und die Verkehrsteilnehmer erhalten einen besseres und vielfältiges Angebot. So verschiebt die Etablierung des selbstfahrenden Fahrens in das bestehende Verkehrssystem und die etablierten Betreiber des öffentlichen Nahverkehrs bekommen Konkurrenz. Mehr dazu hier: https://www.amazon.de/Das-selbstfahrende-Auto-automatisiert-Autoindustrie/dp/1530000785/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1528644098&sr=8-1&keywords=j%C3%BCrgen+vagt und https://elopage.com/s/JuergenVagt/das-selbstfahrende-auto-wie-google-und-co-unsere-autos-automatisiert-und-die-autoindustrie-veraendert und vernetzen kann man sich hier: https://www.xing.com/communities/groups/autonomes-autofahren-269c-1104519

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*